Ausstellung „Free Word“ von Ragıp Zarakolu

„Am Anfang war das Wort“. Es ist die Grundlage der Menschheit. Worte. Freie Worte. Sie sind die Grundlage der Kreativität. Ein Buch zu verbieten und zu beschlagnahmen bedeutet, das Wort zu töten. Ohne das Wort sind wir blind, taub und stumm. Aber in der Welt, in der wir leben, werden einige Wörter als gefährlich angesehen, verhindert und zensiert. Die Bücher könnten sogar mit einer Zeremonie verbrannt werden.

Die unterdrückerische Mentalität ordnet als Präventivmaßnahme an, wenn die Zensur nicht erfolgreich ist: „Verbietet das Buch und stellt es vor Gericht!“
Oder noch härtere Maßnahmen, mit einer anderen Art von Zeremonie: „Verbrennt das Buch!“
„Zwingt den Autor, ins Exil zu gehen!“
Oder „Steckt den Autor ins Gefängnis!“
Und als letzte Phase der Zensur: „Tötet den Schriftsteller!“
Heinrich Heine schrieb einmal: „Dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man auch am Ende Menschen.“

In dieser Ausstellung gibt es einige Beispiele für Bücher, die von der Regierung meines Landes, der Türkei, verboten wurden. In unserem autoritären System gibt es viele Tabuthemen. Das Völkermordtabu und das Kurden-Tabu sind sehr stark. Anti-Linke Traditionen waren bis in die 90er Jahre sehr stark. Aber ultranationalistische, antichristliche, rassistische und antisemitische Ideen sind kein Problem für das System. Die IPA, die International Publishers Association, als weltweite Berufsorganisation der Verleger, hat das Prinzip der Freiheit des Publizierens als grundlegendes ethisches Prinzip des Verlagwesens akzeptiert. Ich widme diese Ausstellung dem Gedenken an die Schriftsteller und Verleger, die ihr Leben im Gefängnis oder bei Attentaten verloren haben, wie Krikor Zohrab, Sabahattin Ali, İlhan Erdost, Abdi İpekçi, Turan Dursun, Uğur Mumcu, Musa Anter und Hrant Dink.

Ragıp Zarakolu
Journalist, Menschenrechtsaktivist
Nominiert für den Friedensnobelpreis 2012

See the Exhibition


Program & Schedule

Frankfurt Buchmesse 2022


View Full Program

The Program can change if necessary. Please follow the updates on our website.

19.10.2022
Fulya Cansen: Samstag 22.10.2022
Musikalischer Widerstand und Zensur
19.10.2022
Florian Kohstall: Samstag 22.10.2022
Musikalischer Widerstand und Zensur
19.10.2022
Orhan Çelik: Sonntag 23.10.2022
Musikalischer Widerstand und Zensur

Seeking Justice for

Selahattin Demirtaş

“The narrow narrative volume of Demirtaş has it all. There are moments when the breath falters while reading. For example, in a story about the holiday mood of a harmonious family and the infatuation of a young woman, the idyll tips over and rape and murder put the finishing touches.”
From the book review of Focus.de about "Morgengrauen" by Selahattin Demirtaş

Read More

 
 
 

Seeking Justice for

Osman Kavala

"Writing about some people, you think, is easy. You think it is easy to write about what is good, about what is beautiful. In fact, that is not the case. Especially if he is a person who is completely distinguished by being good and beautiful."
Nurcan Kaya, on the occasion of Osman Kavala’s birthday on October 2 nd , 2019

Read More Gezi Park Protests
 

parallax background

Gallery

Captured moments from our stand in Frankfurt Book Fair

2019 2021 2022